You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Es gibt viele gute Gründe Mentor im Igel e.V. zu werden.
Hier sind erstmal 8.

1. Gutes tun

Unsere Mentoren sind die wichtigsten Bausteine in unserem Konzept. Neben der eigentlichen Wissensvermittlung im Nachhilfeunterricht seid ihr auch Ansprechpartner und Stütze bei den kleinen und großen Sorgen unserer Schüler und das Bindeglied zwischen Kindern und den Vereinsverantwortlichen.

...

2. Erfahrungen sammeln

Soziale Berufe, egal ob Lehrer, Kindergärtner oder Krankenschwester, setzen Menschenkentniss und Einfühlungsvermögen voraus. Bei uns habt ihr die Möglichkeit unter Anleitung eure Fähig- und Fertigkeiten zu trainieren.

3. Pflichtpraktika ableisten

Für alle Studenten, die im Rahmen ihres Studiums Praktika im sozialen Bereich absolvieren müssen, stehen wir gerne zur Verfügung. Da für unsere Schüler Kontinuität das Wichtigste ist, streben wir eine über das Praktikum hinausführende Zusammenarbeit an (z.B. Ehrenamt oder Übungsleiter).

4. unser familiäres "Betriebs-" Klima

Natürlich liegt der Fokus unserer Arbeit auf dem Nachhilfeunterricht. Wir möchten aber unseren Vereinsgedanken leben und dafür sorgen, dass sich alle wohlfühlen. Das schließt selbstverständlich unsere Mentoren mit ein. Regelmäßige gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. Ausflüge oder die Teilnahme an Veranstaltungen unserer Kooperationspartner , sind auch eine gute Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch rund ums Studium.

5. Kontakte knüpfen

Ob Praktikumsplätze, Nebenjobs oder Perspektiven nach dem Studium - der Igel e.V. bietet reichlich Gelegenheiten für einen intensiven Austausch. Selbstverständlich steht unser Netzwerk auch zur Verfügung.

6. ruhige Lernorte nutzen

Außerhalb der Nachhilfezeiten und nach Absprache stehen die Vereinsräume als ruhige Lernorte zur Verfügung. WLAN und Kaffee inklusive.

7. Zeit überbrücken

Wartezeiten im Studium oder vor dem Referendariat können bei uns überbrückt werden. Neben den Erfahrungen gibt es auch eine Aufwandsentschädigung (Übungsleiterpauschale), die im Rahmen der Freigrenzen nicht auf BaFöG oder andere Nebenjobs angerechnet wird.

8. etwas Geld verdienen

Geld spielt für uns zwar nicht die Hauptrolle, dennoch ist uns bewusst, dass das natürlich auch eine Rolle spielt. Ob Taschengeld im Bundesfreiwilligendienst, als Übungsleitervergütung oder über geförderte Maßnahmen, es gibt einige Möglichkeiten.